Sonnabend, 04.04.2020

 

Seit einem Jahr verwende ich zum Abdecken von Speisen und zum Einwickel von Brot, Käse, Obst und Gemüse Bienenwachstücher. Eine wunderbare, umweltbewusste Alternative zu Alufolie und Frischhaltefolie. Bienenwachs ist außerdem antibakteriell, die Tücher können immer wieder verwendet werden, sie brauchen nur lauwarm abgespült oder abgewischt werden.

 

 

Nicht geeignet für rohes Fleisch!

 

 

Bienenwachstücher sind teuer, lassen sich aber leicht und kostengünstig selber herstellen. Man braucht nur Baumwollstoffreste, die in beliebiger Größe zugeschnitten werden- viereckig, rund oder oval, die Kanten brauchen nicht versäubert werden weil durch den Wachs nichts aufribbeln kann. Für Brot habe ich mir auch einen Beutel genäht und einen Beutel zur Aufbewahrung der Tücher ( den natürlich ohne ihn nachher mit Wachs zu behandeln, Die Tücher können aber auch anders aufbewahrt werden). Als nächstes braucht man:

 

  • Bienenwachspastillen ( verwende ich, siehe Foto) oder Bienenwachsplatten. Bitte reines Bienenwachs verwenden

  • Backpapier

  • Bügeleisen

 

Ich streue die Pastillen auf ein Tuch, das auf Backpapier liegt, decke es mit Backpapier ab, bügel es und ziehe das Papier noch warm ab, danach muss das Tuch trocknen.

 

Bienenwachstücher sind auch ein schönes Mitbringsel für Freunde.

 

Älter Tücher lassen sich mit ein paar Wachspastillen, Backpapier und Bügeleisen wieder aufarbeiten.

 

Fotos unten: ich habe nur einen geringen Teil der Pastillenn verbraucht. Das letzte Foto zeigt verschiedene Wachstücher, auch meinen Brotbeutel. Unten links liegt der Beutel zur Aufbewahrung der Tücher, wie gesagt, der ist nicht unbedingt nötig.

 

 

Freitag, 03.03.2020

Heike hat sich für unsere Kräuterecke ( hier auf der Homepage )diesmal den Giersch ausgesucht. Er wird dort beschrieben und es gibt tolle Rezepte.

 

Ein Tip von Renate die zur Frauengymnastik geht seit ich sie kenne - sie hält sich jetz mit Telegymnastik fit, ich war erstaunt wie vielfällig das Angebot ist, es gibt für jeden was, Übungen für den Rücken, Entspannungsübungen, 60+...

       Donnerstag, 02.04.2020

 

 

Auch unser Lesekreis pausiert, darum möchte ich heute ein Buch vorstellen. Eine anrührende Geschichte, wunderbar geschrieben. Eins der schönsten Bücher, dass ich gelesen habe und das gleich zweimal hintereinander.

 

Von der unbedingten Anwesenheitspflicht im eigenen Leben. Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen, verschwinden lassen oder in Ordnung bringen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman - und natürlich noch viel mehr. Was man von hier aus sehen kann ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe im Modus der Abwesenheit.

 

In den Kommentaren heißt es.

>>ein wunderbares, kluges, amüsantes, tiefsinniges Buch<<

>>eines der liebevollsten und komischten Bücher<<

>>eines der beglückensten Bücher des Jahres<<...

ich kann das nur bestätigen

 

 

Mittwoch, 01.04.2020

 

 

20 LandFrauen aus Grabstede und Umgebung nähen Masken für Apotheken, Pflegeheime und Arztpraxen. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Gesucht werden aber noch dringend Gummibänder und Schrägbänder, wer helfen kann meldet sich bitte bei Alke Luers: 04452-7714

 

 

 

Das Thema Mundschutz wird immer aktueller, da wir nicht wissen wie die Vorgaben in der nächsten Zeit sein werden- vielleicht müssen wir bald mit Mundschutz zum Einkaufen. Aus diesem Grund habe ich mir Stoffreste, Bindedraht, Vlies und Schrägband ( Nahtband geht auch, weil ich nichts anderes zur Hand hatte) genommen, ein paar YouTube Videos angesehen und in kürzester Zeit eine Maske hergestellt. Die Anleitungen

 

sind alle einfach und leicht nachzuarbeiten.

 

 

 

Dienstag, 31.03.2020

 

Heute stell sich hier ein Mitglied unseres Vereins vor. Frau Dr. Fleitmann war im Rahmen ihrer Tätigkeit auch schon an einem Projekt des Landfrauenverbandes beteiligt.

 

Beratung und Workshops zum Thema Existenzgründung und Selbständigkeit für Frauen auf dem Land

 

Liebe LandFrauen der Friesischen Wehde,

 

ich bin Gründungslotsin für den Deutschen LandFrauenverband im Projekt 'Selbst ist die Frau - Existenzgründerinnen im ländlichen Raum stärken' für die Region Weser-Ems.
Da z.Zt. keine Workshops vor Ort in Oldenburg stattfinden können, biete ich Webinare / Online-Workshops, Web-Sprechstunden und Telefonsprechstunden an für alle Frauen, die Informationen und Beratung zum Thema Selbständigkeit und Existenzgründung haben möchten.

 

Näheres auf der Seite des LandFrauenverbands Weser-Ems: https://landfrauenverband-weser-ems.de/index.php/selbst-ist-die-frau.

 

Wenn es aufgrund der Corona-Situation möglich ist, findet am 13. Juni hier vor Ort im Schloss Neuenburg ein Kurz-Workshop zum Thema Selbständigkeit, Existenzgründung, Unternehmensnachfolge - eine berufliche Alternative für Frauen auf dem Land in Zusammenarbeit mit einer Expertin für Hofnachfolge statt. Dazu gibt es Informationen bei mir unter info@profil-fleitmann.de und 04453 5079 567.

 

Bitte gebt diese Information weiter an Frauen, die Ihr kennt!
Im übrigen gilt das Angebot nicht nur für die Friesische Wehde, sondern alle gründungsinteressierten Frauen aus der Region Weser-Ems können sich an mich wenden.

 



ProfiL - Beratung-Management-Bildung
für Verbände und Hochschulen
Dr. Sabina Fleitmann
Klein Schweinebrück 5b
26340 Zetel
Fon 04453 5079 567
Fax 04453 5079 771
Mobil 0173 54 33 673

Mail info@profil-fleitmann.de
www.profil-fleitmann.de
USt-IdNr. DE262885834

 

 

ProfiL aktuell:
> aktuelle Workshops und Seminare für Verbände, Vereine und NPO:
Gremienmanagement
Moderation und Sitzungsleitung
Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung
> Coaching für Führungskräfte in Verbänden und Hochschulen
> Gründungsberatung und Workshops für Existenzgründerinnen:

 

 

Ich bin Gründungslotsin im Projekt ‚Selbst ist die Frau‘ des Deutschen LandFrauenverbands, nähere Informationen unter https://landfrauenverband-weser-ems.de/index.php/selbst-ist-die-frau

 

 

Montag 30.03.2020

 

Heute stelle ich zwei Berichte auf unserernHomepage ein Zum einen gibt es jetzt auf unseren Seiten eine Kräuterecke, passend zum Frühjahr, wo die Natur wieder soviel zu bieten hat. Heute ein Bericht über Bärlauch.

 

Außerdem gibt es etwas für die Bastelfreunde

 

Frau Karin Wilken aus Varel hat uns ein Video zur Verfügung gestellt. Frau Wilken war schon für Bastelabende in unserem Verein. Es geht um eine Karte die mit wenig Material schnell herzustellen ist.

Das Video finden Sie bei Facebook auf unserer Seite

 

 Sonntag, 29.03.2020

 

Gänseblümchen sind sehr interessante Heilpflanzen und vielleicht motiviert das Rezept ja, noch mehr Informationen zu finden über das „Marienkrönchen“, „Herzblüml“, „Schweinzerle“, „Regenblümchen“... wie es auch genannt wird.

 

Viel Spaß beim sammeln - der Informationen über diesen vielseitigen Korbblütler und - der Blümchen selber, die nun ja schon überall ihre kleinen Köpfe der Sonne entgegenstrecken.

 

Vielleicht kann auch die Jugend mit dem erstaunlichen kleinen Pflänzchen ein paar Stunden Beschäftigung finden z. B. beim Binden von Blumenkränzen.

 

Viel Spaß beim forschen und probieren wünscht

 

 

 

Kräuterfrau Ursula

 

  Gesichtsmaske

 

Zwei Handvoll frische oder getrocknete Gänseblümchen mit 250ml kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Mischung abseihen und 3-4- EL Sud mit 2 EL Hafer- oder Weizenkleie und etwas flüssigem Honig vermischen. 10 Min. quellen lassen. Die Maske mit sauberen Fingern auf das gereinigte Gesicht auftragen und 15 Min einwirken lassen, dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Beruhigt die Haut und wirkt entzündungshemmend, v.a. bei Pickeln.

 

Sonnabend, 28.03.2020

 

Nur noch bis zum 30.03

 

 

 

Der Countdown läuft! Jede Unterschrift ist wichtig!

 

Die LandFrauen Friesland/Wilhelmshaven und die Gleichstellungsbeauftragten fordern die Anhebung der Altersgrenze von 69 auf 75 Jahre für das deutschlandweite Mammographie-Screening-Programm zur Früherkennung von Brustkrebs, aufgrund der gestiegenen Lebenserwartungen.

 

Über 70.000 Unterschriften haben die LandFrauen Friesland/ Wilhelmshaven und die Gleichstellungsbeauftragten zusammenbekommen und per Kurier nach Berlin zum Petitionsausschuss des Bundestages geschickt.

 

Niederlande, England und Teile Skandinaviens haben die europäischen Leitlinien schon vor Jahren umgesetzt.

 

Mehr dazu erfahrt Ihr auf www.mammobis75.de –  Je mehr Frauen wir erreichen, desto mehr kommen wir dem Ziel dieser Umsetzung näher!

 

 Alle, die bislang noch nicht unterschrieben haben, können das noch über den folgenden Link zur e-Petition

 

Noch unterschreiben unter   www.mammobis75.de 

 

Alle guten Wünsche für den kommenden Tag

 

 

Freitag, 27.03.2020

 

Liebe LandFrauen, liebe Leser/innen

 

 

 

Nachdem der Alltag auf den Kopf gestellt wurde, sämtliche Termine abgesagt sind und man sich ein bisschen in das neue Leben eingefunden hat, kommt die Frage wie es weitergehen soll. Die Homepage der Landfrauen kann auf Vereins- und Verbandsebene nichts Aktuelles mehr anbieten. Darum möchten wir jetzt jeden Tag einen kleinen Beitrag einstellen- Gedankensplitter, Ideen, Mitteilungen der Landfrauen zu verschiedenen Themen, Tipps, Rezepte etc.. Gerne nehmen wir auch Anregungen und Beiträge entgegen unter folgender Emailadresse .

LFV.friesischewehde@gmx.de

Diese Zeit, die für viele schwer ist, Existenzen sind bedroht und viele Menschen einsam, bringt aber auch neue Ideen, Wege und Möglichkeiten, an die bislang noch niemand gedacht hat- denken brauchte. Vielleicht rückt man in diesen Zeiten sogar wieder näher zusammen mit Freunden und Familie, sei es über Telefon oder andere Medien.

 

Es werden wieder Spiele gespielt ( schreibt uns doch mal Eure Favoriten für unsere nächsten Spiel- oder Klönabende im Herbst oder auch als aktuelle Anregung ).

 

Genießt die Natur, der ländliche Raum bekommt eine ganz neue Bedeutung, ein Geschenk Spaziergänge vor der Haustür zu machen oder einen eigenen Garten zu besitzen.

Vielleicht finden sich auch hier inspirierende Gedanken, wir lassen uns überraschen.

Allen gute Wünsche für den kommenden Tag

Imke Haschen (Vorstandsmitglied der Friesischen Wehde)